Anka_300dpi-4499-2.jpeg

Rückbildungsyoga

«Baby da - Und jetzt? Stärker als je zuvor!»

 

Hello Mama! mit jedem Kind wird auch eine Mutter geboren. Schenke dir Raum, um zu würdigen und verarbeiten, was gerade geschieht. In deinem Tempo wieder Balance und Kraft aufbauen, deine Mitte stärken – mental wie physisch. Gemeinsam mit anderen Mütter und auch wiedermal du selbst sein.

Diese Rückbildung mit vielen Elementen aus dem Kundalini Yoga & Meditation, bringen dir genau das; frische Energie aufzuladen und die Selbstheilung zu aktivieren mit: dynamischen Asanas, Pranayamas, Mudras und Mantras.

Dabei ist es Ankas herzlichste Intention für die Frauen, in ihre wilde Anmut zu gehen, sich mit dieser inneren Weisheit zu verbinden, dass sie genug sind – und ihre Kraft und Macht zurückzuerobern. Um die Balance auch im Aussen wieder herzustellen. Jede Geburt ist die Geburt einer neuen Welt mit aller Schönheit, Gelassenheit und Einfachheit. Das Rückbildungsyoga bietet der frischgebackenen Mama eine kleine Auszeit von ihrem turbulenten Alltag, um sich etwas Gutes zu tun.


Wir stärken den Beckenboden sowie die Bauchregion und bauen langsam die gesamte Körpermuskulatur wieder auf. Einen speziellen Fokus legen wir auch auf die Öffnung des Brust- und Schulterbereichs, der durch das Tragen des Kindes sehr verspannt sein kann.


Atemübungen und Visualisierungen unterstützen uns, in unserer Mitte zu bleiben, egal wie chaotisch das neue Leben mit Baby ist. Wir wachsen mit dem Kind mit!

YOGA_DSC_9228.jpeg

Antworten auf häufige Fragen

Ab wann darf ich praktizieren?
Mit dem Schwangerschaftsyoga kannst du starten, wenn du dich danach fühlst. Eventuell werden die im ersten Trimester Übelkeit und Abbruchrisiko etwas ausbremsen. Meditation, Atemübungen und Chanten geht jedoch immer. Mit dem Rückbildungsyoga kannst du nach Gefühl, im Zweifelsfall 6 Wochen nach Spontangeburt und 8 Wochen nach Kaiserschnitt-Geburt beginnen.

Wann ist Vorsicht geboten?
Ärzte, Therapeuten und Yogalehrer können dich beraten und unterstützen – doch am Ende spürst du deinen Körper am besten. Niemand ist deinem Kind näher. Yoga und Meditation hilft dir dabei, diese Verbindung zu festigen. Trotzdem, informiere mich bitte über wichtige gesundheitliche Vorgeschichten, dass ich dich bestmöglich begleiten kann.

Nicht alles nur rosa?
An manchen Tagen mag man kaum aufstehen – überwinde dich! Die hohe Frequenz, die wir in den Klassen generieren, sind ein Kraftfeld und bringen dich auf das nächste Level. Hier dürfen Tränen kullern, Wut gefühlt werden, oder einfach mal die Last weglachen.
 

Kann ich alleine praktizieren?
Ja! Alle Übungen sind gemacht, um selbstständig weiterzuführen. Du kannst sie auch deiner Familie zeigen. Schon nach wenigen Minuten reichen aus. Wärme dich vorher immer gut auf, beginne langsam, respektiere deine Grenzen. Regelmässiges Spazieren an der frischen Luft empfiehlt sich ebenso.

Wann & Wo?

Zur Zeit werden keine Kurse durchgeführt.

 

Setze dich hier auf die Mailingliste, damit du über kommende Kurse informiert wirst.

Anka_300dpi--2-2.jpeg

ERFAHRUNGSBERICHTE

«Ich war schon mit der letzten und zweiten Schwangerschaft bei Anka und wollte auch bei der Dritten unbedingt wieder zu ihr! Dank ihrer wunderbaren Schwangerschaftsvor-bereitung, hatte ich gestern ein so intensives und schönes Geburtserlebnis! Wir waren sogar im Spital noch im schriftlichen Kontakt, was mich sehr unterstützt hat. In Gedanken an Ankas Worte und mit dem Singen des RaMaDaSa-Mantras, konnte ich die Wehen gut durchstehen und habe meinen dritten gesunden Jungen zur Welt gebracht. Ich bin so happy und dankbar, liebe Anka.»

Thea, Mutter von
Yoan, Leo & Demian

«Ich hatte das Vergnügen auf Bali eine private Session Schwangerschaft-Yoga mit Anka zu erleben. Mein erstes Mal Yoga - welch ein Highlight! Ich war zu dem Zeitpunkt in der 12.Woche schwanger und fühlte mich danach wirklich entspannt. Es war sehr inspirierend. Besonders toll waren die Atemübungen und die Meditation mit Gesang. Liebe Anka, mach weiter so.»
Lilian, Zahnärztin

«Dear Anka, I’m writing from the pause between 2 feeds in my evening of cluster feeding to let you know the good news that my son arrived on Tuesday! Labor was relatively short and manageable thanks to calm and steady breathing and my husband’s cues including “remember your keep up exercises!” We have been singing Long Time Sun to welcome each new day this week, a real highlight. Thank you so much for your contribution to my pregnancy and the start of this new phase, I can’t imagine we would be in such a great place if I hadn’t stumbled into your yoga class all those months ago!»
Liz, Mom of Felix Rafael

«Ich war mit meinem ersten Kind bei Anka im Schwangerschaftsyoga, was mir sehr gefallen hat. Und gehe nun mit dem Zweiten zum MAMI&BABY YOGA. Der Rahmen für Yoga mit Baby ist bei Anka einfach genial und für uns hat es so im kleinen Rahmen perfekt gepasst. Anka schafft mit ihrer tollen Art ein sehr schönes Ambiente für Mami und Kind und man fühlt sich einfach wie zu Hause. Auch wenn die Kleinen mal nicht so mitmachen wie es die Mamis wünschen, ist das überhaupt kein Problem. 5 Sterne von uns für Anka. Jederzeit wieder.»
Miryam, Mutter von Liv

Zur Zeit sind keine Mami&Baby-Klassen im Angebot.

«Danke Anka, dass ich Deine wunderbaren Yogalektionen, über Zoom* nach Hause holen kann. Gerade in dieser schwierigen Zeit, in der ich als Mutter gerne mehr Kontakt zu Freunden und Familie hätte, bilden deine Yogalektionen jede Woche ein Highlight. Dank vielen unterschiedlichen Übungen ist jede Stunde wieder anders und ich nehme immer etwas daraus mit. Einzig das gemeinsame Singen, das mir während der Schwangerschaft viel Kraft gegeben hat, fehlt nun ein bisschen. Kraftvolle Übungen, super Sound, gute Laune, Einfühlungs-vermögen und eine gute Prise Humor - ich freue mich schon auf den nächsten Donnerstag!»
Jael, Mutter von Leonie

*Zoom sessions während dem Lockdown

«Ich kann mich noch sehr gut an die erste Stunde bei dir Ende August erinnern, ich hätte die ganze Zeit nur weinen können. Nicht weil es so schlimm und anstrengend gewesen wäre, sondern weil es nach 5 Monaten das erste Mal war, an dem ich mir selber etwas gegönnt habe. Es war sowohl Erleichterung wie auch ein komisches Gefühl. Die Musik, deine Worte und die Übungen haben mich tief berührt. Es wurde mir schlagartig bewusst, was für eine krasse Wirkung Musik immer wieder auf mich hat und wie wichtig die Yogaübungen für meinen Körper sind. Vor allem aber auch, wie sehr mich das Mamisein davon absorbiert hatte und wie wertvoll es ist, auch Zeit für sich alleine zu haben. Alles was du uns immer wieder an Lebensweisheiten und Gedanken mitgegeben hast, hat mich total abgeholt und manchmal sogar fast etwas erschreckt, wie sehr deine Worte auch auf meine Situation gepasst haben. Ich danke dir aus tiefstem Herzen für diese Erfahrungen und dass du es mir leicht gemacht hast, mich in deinem Kurs fallen zu lassen und alles anzunehmen, was ist.»
Tamara

«Ich bin mit meinem ersten Kind schwanger und seit einigen Wochen bei Anka im Schwangerschaftsyoga. Jede einzelne Stunde bei ihr hat mir und dem Kind sehr gut getan. Neben den wunderbaren und sinnvollen Übungen gibt Anka auch jede Menge wertvoller Tipps. Bei ihr fühle ich mich einfach gut aufgehoben und die heimische Atmosphäre schätze ich sehr.»
Sonja, Lehrerin

«Danke Anka für die tollen Yoga-Stunden. Meine Bauchbewohnerin und ich haben die Zeit bei dir sehr genossen. Dank deinen Übungen konnten wir auch im Alltag sehr gut entspannen.»
Corina, Drogistin und
Mutter von Linea

«Ich habe mir nie vorstellen können, dass ich eine natürliche Geburt ohne Schmerzmittel schaffen könnte. Anka hat mich mit ihren wundervollen Yoga-Stunden gelehrt, den Schmerz mental zu überwinden, meiner weiblichen Intuition und Körperweisheit zu vertrauen und mich dem Moment hinzugeben.
Konkret haben mir die Atemübungen, die Visualisierungen, die keep-up-exercises, die Mantras und mein Mann (der auch an 2 Yoga Stunden dabei war)* geholfen, diese Erfahrung ganz natürlich zu meistern.
Auch die Schwangerschaft habe ich, dank Anka, als etwas Wundervolles erlebt, da ich durch ihre Praxis bereits eine starke Verbindung mit dem Baby aufbauen und pflegen lernte. Die Geburt war für uns eine unglaublich tiefe, gemeinsame Erfahrung, weil ich so gut vorbereitet war. Vielen herzlichen Dank, Anka, für alles, was du mich gelehrt hast!
»
Daniela, Hortleiterin und Mutter von Luna und inzwischen auch von Clara, die ebenfalls in Ankas Prenatal- und Postnatalyoga-klassen dabei war.

*private Sessions, oder kleine Gruppen
nur auf Anfrage

«For the birth i had with me a 4-song long playlist, all music from Ankas class; "Long time sun", "The angels are listening" and two versions  of "Ma". For days i experienced contractions and when the doctors decided to start labor it just got more intense, but no opening labour. The first day of being induced, i dealt with the pain in a meditation/keeping calm way listening to my playlist. The contractions were so strong that moving around was not a topic, so all i had was music and my Partner massaging me... Unfortunatly the contractions didn't lead to anything but pain. Next day new try and again starting calm, listening to those songs, but this time the real contractions came. Then it all went very fast and at some point there was no more time for music, and i dropped the calm way for the loud one. and after just a few hours he was born! Without any painrelief ;)
Now i am so glad i went to your class. That those songs are linked to staying calm, breathing, getting ready and how powerful the mind must be to deal with the pain. Withouth this meditative music i'm not sure how i would have dealt with the pain, since moving around was no option...now i have this music to remind me of the most powerful experience in my life..."keep up" your teaching!
»
Belinda, Architect & Mom of Malthe and now also of Alvar, which was visitor of Ankas prenatal and postnatal yoga classes.

«Ich war mit meinem ersten Kind bei Anka im Schwangerschaftsyoga. In der privaten* und entspannten Atmosphäre, konnte ich nach der Arbeit gut herunterfahren. Da die Klassen im kleinen Rahmen* stattfinden, kann individuell auf jeden einzelnen eingegangen werden, was mir sehr entsprochen hat. Anka hat uns jeweils mit feinem Tee und etwas zum Knabbern verwöhnt* :-). Ich würde bei meiner 2. Schwangerschaft auf jeden Fall wieder hingehen.»
Corina, Kaufmännische Angestellte in einer Naturheilpraxis, Mutter von Flurina

 

*private Sessions, oder kleine Gruppen
nur auf Anfrage