DSC_8502_edited.jpg

Blessingway - die bewusste Babyshower

«Hallo, kleine Seele und willkommen neuer Lebensabschnitt, liebe Mama»

Du bist schwanger und möchtest im vertrauten Kreise derer, die dich sehen, lieben und unterstützen, die Seele deines ungeborenes Kindes willkommen heissen. Am 120. Tag der Schwangerschaft kommen wir zusammen - heissen die Seele deines Kindes willkommen und ehren deinen Übergang von der Frau zur Mutter.


Laut der yogischen Tradition erreicht die Seele des Kindes den Körper am 120. Tag nach der Empfängnis.
In diesen Tagen eignet sich ein Blessingway besonders, um Mama und das Kind zu ehren und feiern. Die Blessingway-Zeremonie kann aber jederzeit stattfinden. 


Denn du bist die erste Lehrerin deines Kindes. Was es in deinem Bauch lernt, kann es auf Erden nicht mehr so effektvoll integrieren. Lass es im Fruchtwasser höchster Frequenz baden und wissen, dass du in deine Verantwortung, Souveränität und totale Liebe gehst. Mit jedem Lied, mit jedem Tag etwas mehr - Dein Körper ist jetzt Poesie.
 

Der kontemporäre Zeitgeist hält endlich wieder mehr Raum, um alten Leistungs- und Erwartungsdruck abzustreifen. Mit Leichtigkeit und Muse hinzu, zur bodenständigen Ehrung der Frau - als Meisterin und Beschützerin der Erde und Familie und letztendlich; Gebährende einer neuen Welt.

 

«Sisterhood - it's in the Giving, we recieve»

Freunde, Familie werden jetzt wichtiger den je. Mit einem Blessing Way werden ALLE Teilnehmerinnen genährt. Denn was ist heiliger, als das Portal der Geburt? Was immer du gebären und in die Welt bringen magst. Es ist wichtig, in die Selbstbestimmung, in die Verantwortung und in die Souveränität zu stehen. Du bist das Vorbild für Veränderung. Du bist die Hüterin der inneren Weisheit und du wirst es deinem Kind und somit in die Welt weitergeben.

«Die heilende Kraft, wenn Frauen zusammenkommen»

Dein hochintelligentes System arbeitet verwoben mit dem ganz grossen, mit dem unendlichen System zusammen. 
Der Kreis schliesst und öffnet sich zugleich. Sowie der Haarwirbel auf dem Kopf des Babys synchron ist, mit dem Wirbel der Galaxie!

Das drehen der Sufis, eine Bewegung, die der einen Kundalini Yoga - Übung Sufi circle den Namen verlieh, lässt dich als werdende Mutter die Rotation deines Kindes bei der Geburt nachfühlen.
Der Kreis schliesst sich - und er öffnet neue Welten. Wenn Frauen im Kreis zusammenkommen, entsteht ein Heilungsvortex, für ALLE Anwesenden. Und in diesen Kanal, so sagt man, kommt die Seele des Kindes in den Körper.
Auch wenn du nicht exakt den 120. Tag deiner Schwangerschaft für deine Zeremonie wählst - die Kraft, welche ihr damit generiert ist immens.
Wir haben so sehr gelernt uns zu schützen, jetzt wollen wir im sicheren Rahmen, unsere Herzen öffnen. 
Wir geben so viel Vertrauen ab, jetzt wollen wir unserer Intuition und Weisheit der Vortritt schenken.

 

«Since the beginning, it has always been you»

Es ist mein Wunsch, dass mein Wirken als Yogini, Zeremoniarin und Mutter und Freundin - den Frauen den Raum lässt, sich selbst so wahrzunehmen und zu expandieren, dass es für fake und Anpassung keinen Platz mehr gibt. Dass über die Anstrengungen und Ängste, welche eine solch tiefe Transformation mit sich bringt auch gelacht oder geweint werden kann. 

Dass wir uns einfach beistehen, bewundern und feiern - mit jedem Schritt in die Freiheit und den Frieden der ureigenen Weiblichkeit.

 

Sat Nam.

Blessingway4_edited.jpg

Wie gestaltet sich unsere Zusammenarbeit?

Eine unvergessliche Erinnerung, ist das schönste Geschenk!

Egal, ob du dir selbst, oder einer schwangeren Freundin eine Zeremonie schenken magst: Ich freue mich über eine zeitige Kontaktaufnahme.
Am Telefon lässt sich meist am besten besprechen, ob die Vorstellungen und die zeitliche Kapazität zu einer Zusammenarbeit führen. 

 

Das Mandala in meiner Stube - Wo und wie?

In der Regel komme ich für die Zeremonie zu dir nach Hause, in ein freies Naturstück, oder in einen gemieteten Raum. (Dazu eignen sich Yogastudios, oder andere schöne Räume.) In die Natur zu gehen und saisonale Blumen, Blätter, Nüsse, etc. zu sammeln, wird oft als beseelende Vorbereitung empfunden - eine wunderbare Integration für die Papas und Geschwisterkinder in die Zeremonie. Frag in Blumenläden nach "Abfällen", wie Rosenblätter. Lass dich von der Jahreszeit und den Elementen inspirieren, die euch als werdende Familie ausmachen.
Kerzen, Kristalle, Fotos von den Omas, Schalen für die Elemente; Erde, Feuer, Luft, Wasser die wir für die Zeremoniegestaltung verwenden können, sind alles Elemente, welche in sich eine Bedeutung haben können.

Am Ende ist dies aber alles kein Muss und eine schlichte Zeremonie füllt die Herzen ebenso und erhebt die Mutter und begrüsst ihr Kindchen.
 

Was kostet ein Blessingway?

 

Darf ich vorstellen,
die 3 BLESSING CEREMONY PACKAGES zu deiner Auswahl:

SWEET MA 
Zeremonie-Dauer ca. 1,5h, die ich eigenständig zusammenstelle. Telefon-Vorgspräch, für eine Besprechung möglicher Ideen
/Rituale, von ca. 45min. Die Teilnehmerinnen bekommen das Haupt-Mantra/Meditation als Erinnerung gedruckt mit.

CHF 350.-

 

GOLDEN SHAKTI 
Zeremonie-Dauer ca. 2h. Wir treffen uns für ein ca. 1,5-stündiges Planungstreffen physisch oder online zur genauen Besprechung aller Ideen/Rituale und Wünsche. Die Teilnehmerinnen bekommen das Hauptmantra/Meditation als Erinnerung gedruckt mit.
CHF 500.-

 

DIVINE ARRIVAL 
Zeremonie-Dauer ca. 2h. Wir treffen uns für ein ca. 2-stündiges Planungstreffen physisch zur genauen Besprechung aller Ideen/Rituale und Wünsche. Die Besprechung enthält zusätzlich eine Private Session Energyreading & Balancing. Die Teilnehmeri
nnen bekommen das Hauptmantra/Meditation als Erinnerung gedruckt mit.

CHF 600.-

Wie sieht eine typische Blessing-Zeremonie aus?

Jedes Baby, jede Mama ist einzigartig - so auch euer Blessing
Du sollst dich wohl fühlen und geniessen können. Daher spielt auch der Raum eine grosse Rolle. Garten, Stube, Yogastudio, wo auch immer - er soll schützend und erhebend sein.
Eine Zeremonie kann auch für mehrere Schwangere gestaltet werden.

 

Raum der Liebe und mit was wir ihn befüllen können:
Das gemeinsame Auslegen eines Mandala (mit Blumen, Naturfundstücken) ist ein wunderschöner und verbindender Akt. Sanfte Bewegung; Pranayamas (Atemübungen), Mudras (Nerven-stimulierende Handpositionen),
Mantras (gechantete Heilsilben aus der uralten indischen Sprache Gurmukhi, sowie Englisch/Deutsch).
Als Meditation als Erfahrung von Ruhe, Kraft und Verbundenheit.
Persönliche Glückwünsche teilen, Vergangenes transformieren, Platz für das Neue schaffen,
Im Kreise deiner Liebsten ehren wir die Weiblichkeit, die Schöpferkraft, die Mutter alles Seins.

So ist ein typischer Ablauf strukturiert:

  • Zu Beginn das Mandala gemeinsam auslegen

  • Im Kreis um das Mandala Begrüssung

  • Ganz sanftes Yoga um anzukommen

  • Mantra /Meditation für das Kind

  • Ehrung Mama, Wertschätzung

  • Abschluss- Ritual für alle: Tunnel of Love

  • Zeremonie dauert je nach Wunsch bis zu 2 Stunden


Die Mama kann auch Kerzen verschenken, welche zum Start der Geburt bei allen Freundinnen gezündet werden - eine Lichtermeer der Unterstützung!

Mehr über die Traditionen und Rituale erzähle ich gerne in einem Gespräch.

Blessingway_1.jpg